fbpx

Esstisch abschleifen

Esstisch abschleifen: Die vollständige Anleitung

Bevor Sie sich daran machen, Ihren Esstisch abzuschleifen, gibt es ein paar wichtige Dinge zu beachten. Denn benötigt neben den richtigen Hilfsmitteln auch viel Geduld und Sorgfalt, um ein top Ergebnis zu erzielen. In diesem  Leitfaden zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihren Esstisch Eiche richtig abschleifen, um ihm neuen Glanz zu verleihen. Von der Vorbereitung des Arbeitsbereichs bis hin zum letzten Schliff – gemeinsam werden wir diesen Prozess Schritt für Schritt durchgehen und sicherstellen, dass Ihr Esstisch wieder ein echtes Highlight wird!

Esstisch abschleifen: Was benötige ich?

Werkzeuge

Um Ihren Esstisch aus Eiche abzuschleifen, benötigen Sie selbstverständlich Schleifpapier. Hier sollten Sie gleich an mehrere Körnungen denken (später dazu mehr). Sie können entweder per Hand schleifen oder einen Elektroschleifer verwenden. Jedes dieser Geräte bietet verschiedene Schleifmöglichkeiten für unterschiedliche Bereiche des Tisches. Ein Bandschleifer ist ideal für große Flächen, während ein Schwingschleifer perfekt für Ecken und Kanten ist. Der Exzenterschleifer sorgt für eine feinere Oberfläche, während ein Multischleifer vielseitig einsetzbar ist. Es kann auch Sinn ergeben, einen Akku-Bohrschrauber bereitzuhalten, um die Tischbeine zu entfernen und so den Schleifprozess zu erleichtern. 

Hilfsmittel

Zusätzlich zu den Schleifgeräten benötigen Sie Pinsel zum Auftragen von Versiegelungsmitteln, einen Staubsauger zur Reinigung zwischen den Schleifvorgängen und Schleifpapier in verschiedenen Körnungen. Mit dem Pinsel erreichen Sie eine gleichmäßige Verteilung von Öl, Lack oder Lasur auf der Oberfläche. Ein Staubsauger ist ebenfalls empfehlenswert, um Holzstaub zwischen den Schleifvorgängen zu entfernen und eine saubere Arbeitsumgebung zu schaffen. Verwenden Sie am besten auch eine Atemschutzmaske (FFP3) und Stahlwolle für runde Stellen, wo Sie mit dem Schleifpapier nicht gut hinkommen.

Esstisch abschleifen: Erste Schritte

Reinigung der Tischoberfläche

Reinigen Sie die Oberfläche des Esstisches gründlich mit milden Reinigungsmitteln, die für Holz geeignet sind. Wischen Sie den Tisch anschließend mit einem gut feuchten Lappen ab, um die Holzfasern aufzustellen und das Abschleifen zu erleichtern. Wenn der Tisch zuvor lackiert war und Sie nicht die gesamte Lackierung mit Schleifpapier entfernen möchten, können Sie ihn zuerst abbeizen. Dadurch wird das Entfernen der obersten Lack- oder Farbschicht erleichtert und der Schleifprozess effizienter gestaltet. Außerdem können Sie auf diesem Wege Schleifpapier sparen.

Erster Schleifgang

Sobald die Oberfläche vorbereitet ist, beginnen Sie mit einem groben Schleifpapier, etwa Körnung 80. Schleifen Sie entlang der Maserung, um ein gleichmäßiges Ergebnis zu erzielen und Kratzer in der Faserstruktur zu vermeiden. Dieser erste Schleifgang soll die groben Kratzer, die sich über die Jahre angesammelt haben, „herausschleifen”. Sollte der Tisch kaum Kratzer aufweisen, können Sie die 80-er Körnung auch überspringen.

Zweiter Schleifgang

Für den zweiten Schleifgang verwenden Sie ein feineres Schleifpapier, etwa Körnung 120. Damit entfernen Sie Kratzer und Unebenheiten, die beim ersten, groben Schleifen entstanden sind. Saugen Sie die Oberfläche gründlich zwischen den Schleifgängen ab, um Holzstaub zu entfernen und somit immer direkten Kontakt zwischen Schleifpapier und Esstisch zu haben..

Dritter Schleifgang

Für den letzten Schleifgang nehmen Sie ein noch feineres Schleifpapier, etwa Körnung 180 bis 240. Damit glätten Sie die Oberfläche weiter und entfernen feine Kratzer. Ein höherer Körnungsgrad sorgt für eine glattere Oberfläche und ein ansprechenderes Finish. Sie können den Körnungsgrad auch nach Belieben erhöhen und den Tisch noch feiner schleifen.

Nach dem Abschleifen den Esstisch versiegeln

Nachdem der Tisch erfolgreich abgeschliffen wurde, ist es wichtig, die Oberfläche zu versiegeln, um sie einerseits zu schützen und andererseits die schöne Maserung von Massivholz zu betonen. Dabei stehen verschiedene Möglichkeiten der Versiegelung zur Auswahl, darunter Öl, Lack, Lasur und Wachs. Jeder dieser einzelnen Finishes hat dabei verschiedene Vorteile:

Öl

Öl dringt tief in das Holz ein und erzeugt eine natürliche, matte Oberfläche. Es betont die Maserung und verleiht dem Holz einen warmen, natürlichen Glanz. Außerdem bietet Öl einen gewissen Schutz vor Feuchtigkeit und Verschleiß, während es das Holz atmungsaktiv hält.

Wichtig: Beachten Sie, dass nach der Verwendung von Leinöl die Lappen an einer nicht entflammbaren Stelle aufbewahrt werden müssen, da Leinöl dazu neigt, sich beim Trocknen selbst zu entzünden.

Lack

Lack bildet eine robuste Schutzschicht auf der Holzoberfläche und bietet einen ausgezeichneten Schutz vor Wasser, Flecken und Kratzern. Er ist daher besonders für stark beanspruchte Oberflächen wie Esstische geeignet. Lack ist in verschiedenen Glanzgraden erhältlich, von matt bis hochglänzend, um unterschiedlichen ästhetischen Anforderungen gerecht zu werden.

Lasur

Eine Lasur betont die natürliche Maserung des Holzes und bietet Schutz vor Feuchtigkeit und UV-Strahlung. Sie ist weniger dick als Lack und lässt daher die natürliche Textur und Farbe des Holzes durchscheinen. Lasur eignet sich besonders für die Versiegelung von Holzmöbeln im Innen- und Außenbereich, darunter auch Esstische.

Wachs

Wachs bietet eine weiche, natürliche Versiegelung für Holzoberflächen und verleiht dem Holz einen warmen, seidigen Glanz. Es dringt nicht so tief in das Holz ein wie Öl, bildet aber eine schützende Schicht auf der Oberfläche. Wachs ist einfach aufzutragen und nach Bedarf aufzufrischen, was es zu einer beliebten Wahl für die regelmäßige Wartung von Esstischen macht. 

Bleibt noch zu erwähnen, dass Sie den Tisch bei allen Finish-Varianten selbstverständlich gemäß den Anweisungen des Herstellers versiegeln sollten. In der Regel bedeutet das Auftragen in dünnen, gleichmäßigen Schichten mit einem Pinsel oder einem Lappen und gründliches Trocknen zwischen den Schichten.

Was gilt es beim Abschleifen eines Esstisches noch zu beachten?

Falls möglich, Tischbeine abmontieren

Es kann hilfreich sein, die Tischbeine vor dem Abschleifen abzumontieren. Dadurch wird nicht nur das Abschleifen erleichtert, da Sie ungehinderten Zugang zur gesamten Tischoberfläche haben, sondern es reduziert auch das Risiko, dass die Tischbeine versehentlich beschädigt werden. Wenn möglich, entfernen Sie daher die Tischbeine und bearbeiten Sie sie separat.

Am besten im Freien schleifen

Das Abschleifen von Holz erzeugt eine beträchtliche Menge an Holzstaub, der gesundheitsschädlich sein kann, wenn er eingeatmet wird. Aus diesem Grund ist es ratsam, den Tisch im Freien abzuschleifen, wo eine bessere Belüftung gewährleistet ist. Wenn Sie den Tisch drinnen abschleifen müssen, stellen Sie sicher, dass der Raum gut belüftet ist und verwenden Sie eine geeignete Atemschutzmaske, idealerweise eine mit einem Filter der Klasse FFP3, um sich vor dem Einatmen von Holzstaub und alten Lackresten zu schützen.

Mit Holzkit oder Holzspänen größere Risse und Löcher ausfüllen

Vor dem Abschleifen können größere Risse, Löcher oder Beschädigungen im Holz mit Holzkit oder Holzspänen gefüllt werden. Dies sorgt für eine glattere Oberfläche und ein gleichmäßigeres Finish nach dem Abschleifen. Tragen Sie das Holzkit mit einem Spachtel auf die betroffenen Stellen auf und glätten Sie sie anschließend mit Schleifpapier, sobald sie getrocknet sind. Gleiches gilt für das Einsetzen von Spänen.

Weitere interessante Artikel aus unserem Blog

Esstisch abschleifen

Esstisch Maße

Altholz – Aus alt mach neu

Altholz ist heutzutage ein sehr beliebter Baustoff. Aus alten Böden, Dachstühlen oder Holzgerippen lassen sich [...]

Holzmöbel im Bad verwenden: Ob lackiert oder geölt

Holzmöbel im Bad sind beliebt wie nie zuvor! Doch welches Holz sollten Sie für Ihre [...]

FAQ zum Abschleifen eines Esstisches

Welches Schleifgerät eignet sich am besten für das Abschleifen eines Esstischs?

Die Wahl des Schleifgeräts hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich der Größe und Beschaffenheit des Tisches sowie Ihrer persönlichen Vorlieben. Ein Bandschleifer eignet sich gut für große Flächen, während ein Schwingschleifer besser für Ecken und Kanten geeignet ist. Ein Exzenterschleifer bietet eine feinere Oberfläche, während ein Multischleifer vielseitig einsetzbar ist. Es kann auch hilfreich sein, mehrere Schleifgeräte zu verwenden, um verschiedene Bereiche des Tisches optimal zu bearbeiten. Am Ende noch einmal per Hand nachschleifen.

Warum sollten Sie immer per Hand nachschleifen?

Elektroschleifer, mit Ausnahme von Bandschleifern, neigen dazu, das Schleifpapier leicht im Kreis (also auch quer zur Maserung) zu bewegen, was zu kleinen Kratzern führen kann. Durch Nachschleifen per Hand können diese beseitigt werden, indem Sie das Schleifpapier entlang der Maserung führen und die Oberfläche gleichmäßig glätten. Dies ist besonders wichtig, um ein hochwertiges Finish zu erzielen, insbesondere bei der Verwendung von feinerem Schleifpapier.

Kann man einen furnierten Esstisch abschleifen?

Ja, es ist möglich, einen furnierten Esstisch abzuschleifen, jedoch sollten Sie dabei vorsichtig vorgehen, um die Furnierschicht nicht zu beschädigen. Verwenden Sie ein feines Schleifpapier und arbeiten Sie behutsam, um die Oberfläche gleichmäßig abzuschleifen, ohne das Furnier zu durchdringen. Beginnen Sie mit einer niedrigen Körnung und arbeiten Sie sich langsam zu feineren Körnungen vor, um ein glattes Finish zu erzielen, ohne das Furnier zu beschädigen.

Wie lange dauert das Abschleifen eines Esstisches?

Die Dauer des Abschleifens hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich der Größe und Beschaffenheit des Tisches, der gewählten Schleifmethode und Ihrem eigenen Arbeitstempo. Für einen durchschnittlichen Esstisch können Sie mehrere Stunden bis zu einem Tag einplanen, um das Abschleifen abzuschließen. Es ist wichtig, sich ausreichend Zeit zu nehmen und sorgfältig vorzugehen, um ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Wie fein sollte ich meinen Esstisch abschleifen?

Die Feinheit des Abschleifens hängt von Ihren persönlichen Vorlieben und dem gewünschten Endresultat ab. Einige bevorzugen eine glatte Oberfläche mit einer feineren Körnung, während andere einen rustikaleren Look bevorzugen. Im Allgemeinen ist es ratsam, mit einer groben Körnung zu beginnen und sich dann zu feineren Körnungen vorzuarbeiten, um eine glatte und gleichmäßige Oberfläche zu erzielen.

Wie oft sollte ich meinen Esstisch abschleifen?

Die Häufigkeit des Abschleifens hängt von der Nutzung des Tisches und dem Zustand der Oberfläche ab. Im Allgemeinen ist es ratsam, den Tisch bei Bedarf abzuschleifen, wenn die Oberfläche abgenutzt oder beschädigt aussieht. In der Regel können Sie alle 2-3 Jahre den Esstisch abschleifen und neu versiegeln.

Welche Art von Schleifpapier sollte ich verwenden, um meinen Esstisch abzuschleifen?

Die Wahl des Schleifpapiers hängt von der gewünschten Oberflächenbeschaffenheit und dem Zustand des Holzes ab. Für den Anfang können Sie mit einer groben Körnung wie 80 oder 120 beginnen, um gröbere Unebenheiten zu entfernen, und sich dann zu feineren Körnungen wie 180 oder 240 vorarbeiten, um eine glatte Oberfläche zu erzielen. Es ist ratsam, mehrere Körnungen zu verwenden, um ein optimales Ergebnis zu erzielen und die Oberfläche schrittweise zu verfeinern. Nach oben hin sind Ihnen in Bezug auf die Körnung keine Grenzen gesetzt.

Gibt es bestimmte Techniken, um ein gleichmäßiges Schleifergebnis zu erzielen?

Ja, es gibt einige Techniken, die Ihnen helfen können, ein gleichmäßiges Schleifergebnis zu erzielen. Zunächst ist es wichtig, entlang der Maserung zu schleifen, um ein gleichmäßiges Finish zu erzielen und das Risiko von Kratzern zu minimieren. Darüber hinaus sollten Sie das Schleifgerät gleichmäßig über die Oberfläche führen und nicht an einer Stelle verweilen, um Unebenheiten zu vermeiden. Schließlich ist es ratsam, zwischen den Schleifgängen den Holzstaub zu entfernen.

Muss ich meinen Esstisch nach dem Abschleifen versiegeln oder behandeln?

Ja, nach dem Abschleifen ist es wichtig, den Tisch zu versiegeln oder zu behandeln, um die Oberfläche zu schützen und ihre Schönheit zu bewahren. Unbehandeltes Holz ist anfällig für Feuchtigkeit, Flecken und Verschleiß, daher ist es ratsam, eine Schutzschicht aufzutragen, um die Oberfläche zu versiegeln und zu schützen. Dies kann durch das Auftragen von Öl, Lack, Lasur oder Wachs erfolgen, je nach Ihren persönlichen Vorlieben und den Anforderungen des Tisches.

Was sind häufige Fehler, die beim Abschleifen eines Esstisches auftreten können, und wie vermeide ich sie?

Ein häufiger Fehler beim Abschleifen eines Esstisches ist das ungleichmäßige Schleifen, bei dem bestimmte Bereiche über- oder untergeschliffen werden. Dies kann zu einer unebenen Oberfläche und einem unsauberen Finish führen. Um dies zu vermeiden, ist es wichtig, das Schleifgerät gleichmäßig und mit wenig Druck über die gesamte Oberfläche zu führen und nicht an einer Stelle zu verweilen. Überschüssiges Öl sollten Sie am Ende auch mit einem Tuch abwischen.

Wie pflege ich meinen Esstisch nach dem Abschleifen, um die Lebensdauer zu verlängern?

Nach dem Abschleifen und Versiegeln Ihres Esstisches ist es wichtig, ihn regelmäßig zu pflegen, um seine Lebensdauer zu verlängern und seine Schönheit zu bewahren. Verwenden Sie zum Reinigen eine milde Seifenlösung und ein weiches Tuch, um Schmutz und Staub zu entfernen, und vermeiden Sie scharfe Reinigungsmittel oder abrasive Schwämme, die die Oberfläche beschädigen könnten. Darüber hinaus ist es ratsam, den Tisch vor direkter Sonneneinstrahlung, Hitzequellen und Feuchtigkeit zu schützen, um Verfärbungen und Schäden zu vermeiden. Durch regelmäßige Pflege und Wartung können Sie sicherstellen, dass Ihr Esstisch lange Zeit schön bleibt und seine natürliche Schönheit bewahrt.

“`
Meine-Tischplatte
×

Hallo!

Klicken Sie unten auf einen unserer Vertreter, um auf WhatsApp zu chatten oder senden Sie uns eine Email an info@meine-tischplatte.de

× Hilfe?